TTV Schleswig-Holstein e.V.
TischtennisLive
Online Sportverwaltung

Allgemein

Spielbetrieb 2018/19
Damen
Herren
Relegation

Service

News Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite nach RSS exportieren Diese Seite nach PDF exportieren Diese Seite nach RTF exportieren Diese Seite drucken


Nordlichter rocken Deutsche Jugendmeisterschaften (U25) im Para-Tischtennis in Oberbrechen
Datum: 03.04.19   Verfasser: Axel Schreiner

Mio Wagner Deutscher Meister
Karl Witzgall Deutscher Vizemeister
Florian Sturm Deutscher Vizemeister
Pascal Fernholz 3. Platz
Vanessa Perner 3. Platz
Marina Piske 3. Platz
Leon Gehm 3. Platz


Mit 9 Aktiven (8 x TSV Gut Heil Heist und 1 x TSV Lepahn), den Betreuern Tanja Gehm, Marc Wagner und Michael Fernholz und Organisator Jürgen Schröder fuhr Jörg Nickel vom RBSV-Landestrainer-Team nach Oberbrechen.

Im Vorfeld waren die Jugendlichen vom Landestrainer-Team bei 3 Intensiv-Lehrgängen speziell auf die Deutschen Meisterschaften vorbereitet worden – und die Trainings und viel Schweiß sollten sich auszahlen.

Die Veranstaltung wurde vom gastgebenden TTC nach perfekter Vorbereitung optimal durchgeführt.

Nach der Begrüßung mit einigen Reden von hiesigen Größen aus Politik und Sport intonierte die junge Ausnahmesängerin Vanessa Müller die Deutsche Nationalhymne. Moderator Nils Lappahn führte professionell das Programm von der Eröffnung bis in den Abend zur Siegerehrung.

Insgesamt nahmen 74 Sportler/-innen und 25 Betreuer/-innen an diesem hochkarätigem Event teil. Nicht aus dem Staunen heraus kamen die zahlreichen Zuschauer bei den an 16 Tischen gezeigten Top-Leistungen der Sportler/-innen.

Gestartet wurde mit einer offenen Doppelkonkurrenz. Alleine 32 Doppelpaarungen gingen an den Start.
Die Einzelkonkurrenzen starteten je nach Grad des körperlichen Handicaps, von Amputationen bis Querschnittslähmung und aufsteigend nach Beeinträchtigung in verschiedenen Wettkampfklassen.

Nichts auszusetzen hatte Jörg Nickel vom Landestrainer-Team am Abschneiden seiner schleswig-holsteinischen Spieler/-innen. „Ich bin sehr stolz über das gute Abschneiden und die gezeigten Leistungen.
Besonders vor dem Hintergrund, dass die Wertung über alle Altersklassen (bis 25 Jahre) erfolgte, und unsere Teilnehmer noch sehr jung sind, Mio (12 Jahre alt), sind die gezeigten Leistung noch beeindruckender.“

Eine positive Bilanz zog auch der Fachwart des schleswig-holsteinischen Rehabilitations- und Behindersportverbandes (RBSV) Hauke Harenberg:“Ich bin sehr stolz auf die Erfolge unserer Teilnehmer und gratuliere allen hochachtungsvoll.“

Mit diesen Top-Leistungen im Gepäck fuhren wir dann am Sonntag nach einem super-Frühstück wieder zurück in das schönste Bundesland der Welt.




Hier noch einmal alle Platzierungen im Überblick:

Offen Doppel:

3.Platz: Mio Wagner / Florian Sturm (TSV Gut Heil Heist)
5.Platz: Ricarda Dehl / Marina Piske (TSV Gut Heil Heist)
9.Platz: Pascal Fernholz / Leon Gehm (TSV Lepahn / TSV Gut Heil Heist)
9.Platz: Tiziana Oliv / Vanessa Perner (TTC Elgershausen / TSV Gut Heil Heist)
9.Platz: Kai Skibbe / Karl Witzgall (TSV Gut Heil Heist)


WK 11 männlich

3.Platz: Pascal Fernholz (TSV Lepahn)


WK 6 – 8 weiblich

3.Platz: Vanessa Perner (TSV Gut Heil Heist)


WK 8 männlich

2.Platz: Karl Witzgall (TSV Gut Heil Heist)
5.Platz: Kai Skibbe (TSV Gut Heil Heist)


WK 9 – 10 männlich

1.Platz: Mio Wagner (TSV Gut Heil Heist)


WK 9 – AB weiblich

3.Platz: Marina Piske (TSV Gut Heil Heist)
4.Platz: Ricarda Dehl (TSV Gut Heil Heist)


WK AB männlich

2.Platz: Florian Sturm (TSV Gut Heil Heist)
3.Platz: Leon Gehm (TSV Gut Heil Heist)

Jörg Nickel


Dateianhang: Bericht DM RBSV.pdf


Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Verbands-News