News Diese Seite nach RSS exportierenDiese Seite nach PDF exportierenDiese Seite nach RTF exportierenDiese Seite drucken


Bundesranglistenturnier der Jugend 11 und Talent Cup
Datum: 13.05.24   Verfasser: Oliver Zummach

TTVSH-Nachwuchshoffnungen schlagen auf der nationalen Bühne auf

Bad Blankenburg – Die jüngsten Athletinnen und Athleten aus dem Kader-System des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein präsentierten ihr Können beim Bundesranglistenturnier der Jugend 11 sowie beim Talent Cup in der Landessportschule im thüringischen Bad Blankenburg.

Das fünfköpfige TTVSH-Aufgebot wurde dabei von Landestrainer Mirsad Fazlic sowie Veli Erdogan und Marcus Borgwardt optimal auf die Wettkämpfe an den drei Veranstaltungstagen eingestellt. Leider musste mit Klara Krüger vom TSV Trittau die Mädchen-11-Landesmeisterin ihre Teilnahme am Bundesranglistenturnier unmittelbar vor Reisebeginn verletzungsbedingt absagen. Ihre Vereinskameradin Jasmin Machheit erlebte nach großartigen Leistungen vor Monatsfrist beim Deutschland-Pokal nun ein wechselhaftes Turnier und wurde in der Endabrechnung auf Rang 21 geführt, während die aufstrebende Jule Borgwardt (Lübecker TS) letztlich den 25. Platz belegte. Beim Bundesranglistenturnier der Jungen 11 erspielte der kämpferisch überzeugende Mats Severin (TS Einfeld Neumünster) zudem einen guten 15. Platz.

Parallel dazu sorgte Bennet Deutsch vom TSV Schwarzenbek mit dem 13. Platz beim Talent Cup (Jugend 10) für das beste Resultat aus der Sicht der „Nordlichter“. Sein ein Jahr jüngerer Trainingskamerad aus dem TTVSH-Perspektivkader Maleo Eichwald (TSV Bordesholm) wurde guter 16.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Sport des TTVSH)


Dateianhang: BRT und TC 2024 - Ergebnisse.pdf