Montag bis Freitag - 8:00 bis 12:00 Uhr 0431 / 64 86 125 info@ttvsh.de
TTV Schleswig-Holstein e.V.
TischtennisLive
Online Sportverwaltung



Norddeutsche Mannschaftsmeisterschaften der Jugend 15 und Jugend 19
Trittauer Mädchen jubeln

Berlin – Die Mädchen 15 des TSV Trittau präsentierten sich bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften unschlagbar und wurden im Sportkomplex in der Berliner Paul-Heyse-Straße mit Gold dekoriert. Die Auswahlteams des TSV Schwarzenbek gewannen beim sportlichen Kräftemessen mit den Vertretungen aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg sowohl bei den Jungen 19 als auch bei den Jungen 15 Silber.
Die Mädchen-15-Auswahl des TSV Trittau zeigte sich in der Bundeshauptstadt in einer guten Form und erarbeitete sich in der Formation Emily Pfeifer, Aliya Kulovac, Emily Voß, Klara Krüger und Jasmin Machheit nach souveränen Erfolgen über den SV Eintracht Zinnowitz (6:1) und den TuS Lichterfelde (6:0) eine 5:5-Punkteteilung mit den Mitfavoritinnen vom TTC Finow Eberswalde. In der Endabrechnung entschied das deutlich bessere Satzverhältnis zugunsten des TSV Trittau, der nach seiner Titel-Premiere bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften nun am 22./23. Juni 2024 beim Bundesentscheid in Chemnitz die nationale Elite angreifen darf.
Auch die aufstrebenden Jungen 15 des TSV Schwarzenbek machten es in der Bundeshauptstadt enorm spannend: Enno Mücke, Leon Baumann, Fynn Luca Schwäbig, Levi Schröder und Bennet Deutsch hatten in vielen engen Situationen bessere Antworten als ihre Kontrahenten und wurden bei gleichem Punkteverhältnis mit dem TSV Sasel und dem TTV Einheit Potsdam dank größerer Spiel- und Satzdifferenzen für ihre Nervenstärke mit der Vizemeisterschaft belohnt.
Derweil konnten Schwarzenbeks Jungen 19 auf dem Weg zur Silbermedaille das Fehlen von Mio Lukas Wagner (Parallel beim Para Tischtennis im Einsatz) und Luke Jalaß (Verletzung) nicht komplett kompensieren: Luca Pascal Wagner, Jonas Kamin, Julius Neumann und Thies Mallon bestachen durch großen Kampfgeist und agierten auch gegen die späteren Titelträger von den Füchsen Berlin auf Augenhöhe (5:5). Letztlich wies das Konto der Europastädter jedoch bei Punktgleichheit drei weniger gewonnene Spiele auf.
Die Mädchen 19 des TSV Bargteheide mussten unterdessen den Ausfall dreier Leistungsträgerinnen verkraften. Die Stormarnerinnen verkauften sich dennoch teuer und wurden in der Endabrechnung nach einem 6:2-Triumph über den Wandsbeker Turnerbund in der Aufstellung Leonie Grätsch, Sophie Grätsch, Lene Lentz und Henriette Vagt auf dem vierten Platz geführt.

Das Präsidium und der Jugendausschuss des TTVSH gratuliert allen Spielerinnen, Spielern, Betreuerinnen, Betreuern sowie den Vereinen herzlich zu diesen besonderen Resultaten und wünscht der Auswahl des TSV Trittau viel Glück und Erfolg bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

gez. Oliver Zummach
(Vizepräsident Sport des TTVSH)



Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt

TTV Schleswig-Holstein e.V.
Winterbeker Weg 49
24114 Kiel
Telefon: 0431-6486125
Email: infottvsh.de